Institut für Soziologie und Demographie

Herzlich willkommen!

Das Institut für Soziologie und Demographie (ISD) ist der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (WSF) der Universität Rostock zugeordnet. Es entstand nach der Wende als Institut für Soziologie und Sozialgeschichte und wurde Mitte der 1990er mit der Einführung fachspezifischer Magisterstudiengänge in Institut für Soziologie umbenannt. Seit der Einrichtung von Professuren für Soziologie mit Schwerpunkt Familiendemographie sowie für Demographie existiert es in der derzeitigen Form und verfügt über fünf Professuren sowie zwei Juniorprofessuren, die ein breites Spektrum an Forschungs- und Lehrgebieten abdecken. Dies sind u.a.:

  • Soziologische Theorien, Theoriegeschichte und Kultursoziologie
  • Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Familiendemographie und Lebenslaufforschung
  • Formale Demographie und Bevölkerungsprognosen
  • Mortalität und Langlebigkeit, Gesundheit und Pflegebedarf

Das Institut für Soziologie und Demographie bietet zwei Bachelor- und zwei Master-Studiengänge an. Das Bachelor-Studium "Sozial- wissenschaften" wird von den Fächern Soziologie, Demographie und Volkswirtschaftslehre gemeinsam getragen. Diese Fächer-kombination ist unter den sozialwissenschaftlichen Studiengängen in Deutschland einzigartig. In Kombination mit weiteren Fächern aus der WSF (z.B. Politikwissenschaft) und der Philosophischen Fakultät (z.B. Geschichte, Erziehungswissenschaft) wird außerdem ein Bachelor-Studium "Soziologie" als Erst- oder Zweitfach angeboten.

Als jeweils viersemestrige Master-Studiengänge werden Soziologie und Demographie angeboten. Diese sind anwendungs- und for- schungsorientiert. Der Master-Studiengang Demographie ist in den deutschsprachigen Ländern einmalig. In enger Zusammenarbeit mit dem Rostocker Max-Planck-Institut für demografische Forschung und dem Institut für Volkswirtschaftslehre beinhalten die Master-Studiengänge auch die Möglichkeit eines integrierten Promotionspfades zum Thema "Demographischer Wandel".

Ein Fokus der Ausbildung am ISD liegt auf Methoden der empirischen Sozialforschung sowie auf Analysen des kulturellen, sozialen und demographischen Wandels, wodurch Absolventinnen und Absolventen sehr gut auf die spätere Berufspraxis vorbereitet werden.

Aktuelles - Beachten Sie bitte auch die Nachrichten unter "Aktuelles" auf den Lehrstuhlseiten!

Montag, 11. Mai 2015 World Wide Porn - Umfrage zum Konsum filmischer Online-Pornographie

Im Rahmen einer M.A.-Thesis wird eine Befragung zur Bedeutung des Konsums filmischer Online-Pornographie für die Sexualität in der Gegenwartsgesellschaft durchgeführt. Mehr Informationen und die Umfrage sind hier zu finden ...


Kategorie: Soziologie (ISD)

Montag, 04. Mai 2015 Überwachung und Privatheit in der Ära nach Snowden: Ein Dialog

Interdisziplinäre Konferenz am 26.-27. Mai 2015[mehr]


Kategorie: Soziologie (ISD), WSF - Startseite

Montag, 04. Mai 2015 Tagung „Lebenslauf, soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheit“, 28./29.5.2015, Rostock

Tagung „Lebenslauf, soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheit" Die Tagung wird organisiert von den Sektionen "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" (Deutsche Gesellschaft für Soziologie, DGS)‚...[mehr]


Kategorie: WSF - Startseite, Soziologie (ISD)

Mittwoch, 22. April 2015 Starthilfe im Studium: Abschied mit Ass im Ärmel!

Das Studentenmagazin Heuler hat zum Abschied des Studium-Optimum-Projekts 'Lernen auf Augenhöhe' einen kurzen Rückblick, aber auch Ausblick veröffentlicht.


Kategorie: Soziologie (ISD), Studium, WSF - Startseite

Montag, 13. April 2015 Aktives Altern – Diskussionsthema der neunten Denkwerkstatt Demografie

Die neunte Denkwerkstatt Demografie widmet sich der Frage "Aktives Altern - Selbstbestimmung oder Leistungsdruck?". Der Lunchtime Talk findet am 30. April 2015 im WissenschaftsForum in Berlin statt. Dazu laden das...[mehr]


Kategorie: Soziologie (ISD)

Samstag, 11. April 2015 Veröffentlicht! Reader - Wissenschaftliches Arbeiten (2. Auflage)

Das Team hinter 'Starthilfe: Wissenschaftliches Arbeiten' hat die überarbeitete und stark erweiterte zweite Auflage des Readers zu den Methoden und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens zum Download freigegeben.[mehr]


Kategorie: Soziologie (ISD), Studium, WSF - Startseite

Dienstag, 24. März 2015 Studium - Lehre - Forschung: Ohne das ITMZ würde vieles nicht laufen ...

... die 'Starthilfe: Wissenschaftliches Arbeiten' war zu Dreharbeiten im ITMZ und berichtet im Studentenmagazin 'heuler' darüber - ein Hinweis auf das vielfältige studien- und forschungsrelevante Angebot des Rechenzentrums!


Kategorie: WSF - Startseite, Soziologie (ISD)