Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung und Demographie

Unser Lehrstuhl beschäftigt sich mit den Ursachen und Konsequenzen des Demografischen Wandels. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gesundheit, Langlebigkeit und Lebensqualität älterer Menschen in alternden Gesellschaften. Besonderes Augenmerk wird dabei den Determinanten von Gesundheit und Langlebigkeit im Alter gegeben, die früh im Leben eintreten. Ein weiterer Fokus liegt auf der Gesundheit von Migranten. Die Forschung wird in enger Verbindung mit dem Max Planck Institut für demografische Forschung, dem Rostocker Zentrum und dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in Rostock und Bonn durchgeführt.

 
Der Lehrstuhl verantwortet die Ausbildung in den Methoden der empirischen Sozialforschung und bietet Veranstaltungen zum Studienschwerpunkt Demografischer Wandel an.

MitarbeiterInnen

Prof. Dr. Gabriele Doblhammer
Dipl.-Pol. Alexander Barth
Daniela Georges, M.Sc.
Bärbel Westendorf

Kooperationen

Max-Planck-Institut für demografische Forschung

 

Rostocker Zentrum

 

RESPONSE

 

Demo-Doc: Multinationales Doktorandenprogramm in Demografie