Juniorprofessur für Demographie

Prof. Dr. Nadja Milewski

E-Mail: nadja.milewski(at)uni-rostock(dot)de

Tel.: +49 (0) 381 498 - 4396

Fax: +49 (0) 381 498 - 4392

Adresse:

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Institut für Soziologie und Demographie (Raum 032)

Ulmenstraße 69, 18057 Rostock

Sprechzeiten:

  • Im Sommersemester 2015 nach Vereinbarung per E-Mail.
  • Im Wintersemester 2015/15 mittwochs 11 bis 12 Uhr.

Aktuelles

Tagung Regionale Implikationen der Zuwanderung aus dem Ausland in Deutschland

Gemeinsame Tagung der Arbeitskreise "Migration - Integration - Minderheiten" und "Städte und Regionen" in der Gesellschaft für Demographie und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung am 3./4. Dezember 2015 in Berlin: Call for papers 

 

 

Lehre

  • Im Wintersemester 2015/16:
    Seminar "Religiosität im Kontext von Migration und Integration", Msc Demographie und MA Soziologie, Mittwoch 9-11 Uhr;
    Demografisches Forschungspraktikum "Zweite Lebenshälfte", Msc Demographie und MA Soziologie, Freitag 9-12 Uhr (Termine siehe KVZ).
  • Schwerpunkte: Migration, Integration, ethnische Minderheiten; Methoden der empirischen Sozialforschung und Demografie
  • Verzeichnis Lehrveranstaltungen
  • Themen betreuter Abschlussarbeiten

Forschungsschwerpunkte

  • Demografisches Verhalten von internationalen Migranten
  • Auswirkungen von internationaler Migration auf den Lebenslauf
  • Integration und Vulnerabilität in multikulturellen Gesellschaften
  • Gesundheit und Morbidität in multikulturellem Kontext
  • Mobilität und Migration im Lebenslauf

Neue Publikationen

  • Milewski, N.; Doblhammer; G. (2015). Mental health among immigrants: Is there a disadvantage in later life? In: Doblhammer, G. (Ed.): Health among the elderly in Germany: New evidence on disease, disability and care need. Series on Population Studies by the Federal Institute for Population Research, Volume 46, Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 191-212. 
  • Carnein, M.; Milewski, N.; Doblhammer, G.; Nusselder, W.J. (2015). Health inequalities of immigrants: Patterns and determinants of health expectancies of Turkish migrants living in Germany. In: Doblhammer, G. (Ed.): Health among the elderly in Germany: New evidence on disease, disability and care need. Series on Population Studies by the Federal Institute for Population Research, Volume 46, Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich, 157-190. 
  • Milewski, N.; Huschek, D. (2015). Union formation of Turkish migrant descendants in Western Europe: Family involvement in meeting a partner and marrying. In: Milewski, N.; Sirkeci, I.; Yücesahin, M.M., Rolls, A. (Eds.): Family and human capital in Turkish migration. London: Transnational Press, 11-23. 
  • Milewski, N.; Loth, A. (2015). Residential mobility in the second half of life. The role of family-related transitions and retirement. In: Aybek, C; Huinink, J.; Muttarak, R. (Eds.): Spatial mobility, migration, and living arrangements. Dordrecht: Springer, 225-246. doi: 10.1007/978-3-319-10021-0_11.
  • Publikationsverzeichnis

Werdegang

  • 1997-2003: Magister-Studium an der Johannes Gutenberg Universität Mainz mit den Fächern Anthropologie, Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte
  • 2003-2007: Doktorandin am Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock; Arbeitsbereich Fertilitäts- und Familiendynamiken im heutigen Europa
  • 2003-2009: Promotionsstudium Demographie, Universität Rostock
  • 2007-2009: Institut National d'Etudes Démographiques, Paris; Experienced Researcher im Marie Curie Research Training Network The Integration of the European Second Generation (TIES)
  • 2009: Dr. rer. pol. in Demografie an der Universität Rostock; Dissertationsthema: "Fertility of Immigrants and their Descendants in West Germany – An Event-history Approach" 
  • 2009-2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Rostock; Institut für Soziologie und Demographie, Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung und Demographie

Wissenschaftlicher Service

  • Sprecherin des Arbeitskreises Migration, Integration, Minderheiten in der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD) (seit 2010)
  • Mitarbeiterin am Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels (seit 2009)
  • Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Gender-Forschung der Universität Rostock (seit 2012)
  • Gutachtertätigkeit für Zeitschriften: Advances in Life Course Research, Comparative Population Studies, Demography, Demographic Research, European Journal of Population, European Journal of Population Economics, European Sociological Review, International Migration Review, Journal of Ethnic and Migration Studies, Journal of Marriage and Family, Journal of Population Research, Population Studies, Societies
  • Weitere Gutachtertätigkeit: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Wien; Czech Science Foundation (GACR), Section of Social Sciences and Humanities; Netherlands Organization for Scientific Research (NWO) Council for Social Sciences; Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)
  • Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Demographie (DGD), Sektion Migration und ethnische Minderheiten der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), European Association of Population Studies (EAPS), European Sociological Association (ESA), International Union for the Scientific Study of Population (IUSSP), Rat für Migration (RfM)

Archiv

Mixing does not always lead to matching.

  • Exploring divorce risks for immigrant-native couples in Germany:  mehr

Rostocker Demographin ausgezeichnet.

  • Stephanie Zylla erhält Preis der DGD/Allianz für Masterarbeit:  mehr 

Migration – Geschlecht – Lebenswege.

  • Internationale Tagung stellt durch Migration geprägte individuelle Lebenswege in den Fokus (November 2013): mehr

Was man schon immer über Wohlbefinden und Glück wissen wollte. 

  • Herbstschule von Demo-Doc beginnt (Oktober 2012): mehr 

Rostock ist der beste Platz, um sich mit Demografie zu beschäftigen. 

  • Erste internationale Doktoranden-Schule geht nach zwei Wochen zu Ende (Oktober 2011): mehr 

Juniorprofessorin

Prof. Dr. Nadja Milewski