Inhalt

Bei dieser Lehrveranstaltung handelt es sich um eine Vorlesung, die aktives Mitdenken der Studierenden während der Veranstaltung erfordert. Außerdem sind die Studierenden gehalten, die Vorlesung anhand der zur Verfügung gestellten Vorlesungsunterlagen und Literaturangaben intensiv vor- und nachzubereiten.

Die Lehrveranstaltung soll die Kenntnisse über gängige Verfahren zur Beurteilung von Investitions- und Finanzierungsentscheidungen vertiefen. Daneben gilt es, die Fähigkeiten zu verbessern, Fragen der Finanzierung und Investition in einem größeren theoretischen Zusammenhang einzuordnen und die daraus folgenden Analysemethoden auszuwählen und anzuwenden. Schließlich sollen die Studierenden die Grenzen für die praktische Anwendung der theoretischen Modelle und die negativen Folgen einer Vernachlässigung theoretisch fundierter Ansätze erkennen.

In der Lehrveranstaltung werden Themen der klassischen und neoklassischen Finanzierungstheorie behandelt. Investitions- und Finanzierungsentscheidungen bei Sicherheit sowohl auf einem vollkommenen als auch auf einem unvollkommenen  Kapitalmarkt stellen einen Schwerpunkt der Vorlesung dar. Ein weiterer liegt bei neoklassischen Kapitalmarkttheorien.

Literaturhinweise werden in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Die Vorlesung wird mit einer multimedialen Übung (ÜM) unterstützt. Zu dieser ÜM finden während des Semesters 3 Kolloquien statt, in denen Fragen zu den einzelnen Aufgaben gestellt werden können. Nähere Hinweise zu den einzelnen Terminen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Aushang bzw. der Mitteilung auf unserer Homepage und in Stud.IP.

nächste Veranstaltung

Die nächste Veranstaltung findet im SS 2016 statt.

betreuender Lehrstuhlmitarbeiter

Frau Dipl.-Vw. Maria Schneider-Reißig