15.10.2014

ACHTUNG! Information zum Angebot "BWL der Banken" im WS 15/16

Das Wahlpflichtmodul "BWL der Banken" wird im WS 15/16 nicht komplett angeboten. Vorlesung und Übung zur "Mikroökonomik der Bank" werden erst im SS 16 angeboten, so dass das Modul dann einmalig über ZWEI Semester läuft.

Modulbeschreibung

Das Modul "BWL der Banken" umfasst 12 Leistungspunkte und erstreckt sich über ein Semester. Es wird im Wintersemester angeboten. Verantwortlich für obiges Modul sind der Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft sowie der Lehrstuhl für Geld und Kredit.

Folgende Lehrveranstaltungen im Gesamtumfang von 8 SWS sind Bestandteil des Moduls:

  • Mikroökonomik der Bank (2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung)
  • Bankcontrolling und Bankbilanzierung (2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung)
  • Ausgewählte Kapitel zur BWL der Banken (2 SWS Kolloquium)

Mikroökonomik der Bank

Diese Veranstaltungen werden vom Lehrstuhl für Geld und Kredit angeboten.

Bankcontrolling und Bankbilanzierung

Aufbauend auf Kenntnissen der Finanzierung, Bilanzierung sowie Kosten- und Leistungsrechnung von Unternehmen wird in der Veranstaltung die Rolle des Bankcontrolling erörtert. Des Weiteren werden Kalkulationen im Wert- und Betriebsbereich eines Kreditinstitutes thematisiert, bevor abschließend die Rechnungslegung von Banken nach aktuellem HGB und den IFRS vermittelt wird.

nächste Veranstaltung: Wintersemester 2016/2017

betreuende Lehrstuhlmitarbeiter: Dipl.-Vw. Maria Schneider-ReißigM.A. VWL Christian Finger, M.Sc. DLM Nikolas Höhnke, M.Sc. DLM Rico Döhring

Ausgewählte Kapitel zur BWL der Banken

Im Kolloquium werden ausgehend vom aktuellen Tagesgeschehen ausgewählte Probleme des Bankmanagements diskutiert. Die Studierenden sollen dabei lernen, sich kritisch mit wissenschaftlichen Quellen auseinanderzusetzen.

nächste Veranstaltung: Wintersemester 2016/2017

betreuende Lehrstuhlmitarbeiter: Dipl.-Vw. Maria Schneider-Reißig, M.A. VWL Christian Finger, M.Sc. DLM Nikolas Höhnke, M.Sc. DLM Rico Döhring