PerDemo - Personalarbeit im demografischen Wandel

Wie schaffen es Unternehmen im Zuge des demografischen Wandels und einer damit einhergehenden alternden Belegschaft innovativ zu bleiben? Welche Herausforderungen, Chancen und Risiken ergeben sich damit für Unternehmen im Bereich der Personalarbeit? Wie können Personaler das lebensbegleitende Lernen der Mitarbeiter fördern, um als Unternehmen im Wettbewerb ständiger Innovation bestehen zu können? Diesen und weiteren Fragen geht das von Herrn Prof. Dr. Friedemann W. Nerdinger geleitete Verbundprojekt „PerDemo – Personalarbeit im demografischen Wandel“ des Lehrstuhls ABWL: Wirtschaft- und Organisationspsychologie der Universität Rostock sowie der Unternehmensberatungen Wilke, Maack und Partner (Hamburg) und UdW GmbH (Neubrandenburg) nach.

Innovation ist ein zentrales Thema in der Diskussion um die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Entscheidend für die Innovationsfähigkeit und die Innovationserfolge von Unternehmen sind die Struktur der Belegschaften sowie deren Qualifikationsniveau und deren Qualifizierungsbereitschaft. Im Zuge der demografischen Entwicklung in Deutschland hat sich die Alters- und Qualifikationsstruktur der Erwerbstätigen verschoben. Nicht nur die Rekrutierung von geeigneten jungen und älteren Mitarbeitern und deren Bindung an das Unternehmen sind zentrale Herausforderungen der Unternehmenszukunft, sondern auch die erfolgreiche Vermittlung des vorhandenen Wissens durch erfahrene, ältere Mitarbeiter. 

Ziel des Verbundprojektes ist es daher, am Beispiel von Unternehmen aus den Branchen der Gesundheitswirtschaft sowie der maritimen Wirtschaft betriebsspezifische Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote für kleine- und mittlere Unternehmen (KMU) zur Unterstützung und zum Erhalt der Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel zu erarbeiten. PerDemo bietet für KMU Analyse-, Bildungs- und Beratungsangebote und entwickelt gemeinsam mit Mitarbeitern und Führungskräften passgenaue Instrumente für den Betrieb. Das Forschungs- und Kooperationsvorhaben wird als Verbundprojekt mit einem Schwerpunkt auf Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg durchgeführt. 

Projektlaufzeit:01.08.2011 - 30.04.2015
Projektförderer:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Projektträger:Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) / Projektträger im DLR
Förderkennzeichen:01HH11065
Fördervolumen:€ 482.258,70 (für Uni Rostock)

Projektpartner:

Wilke, Maack und Partner, Hamburg
UdW GmbH, Neubrandenburg

Homepage: www.perdemo.de