Dipl.-Kffr. Christina Köpp

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum 343
Telefon: +49 (0)381 - 498 45 71
E-Mail: christina.koepp(at)uni-rostock(dot)de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Lebenslauf

seit 2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Seniorprofessur: Wirtschafts- und Organisationspsychologie

  • Mitarbeit im Projekt DIALOG
2014 - 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik:

  • Mitarbeit im Projekt ECLORA - Entwicklung cloudbasierter Referenzarchitektur
  • Vorbereitung & Durchführung integrativer Lehrveranstaltungen "Rechnergestütztes Wissensmanagement"
2012 - 2014Prozessmodelliererin im Projekt zur Einführung einer Campusmanagementsoftware an der Universität Rostock
  • Erfassung, Analyse, Modellierung und Optimierung von Geschäftsprozessen im studentischen Lebenszyklus
  • Identifkation verschiedener Anspruchsgruppen und deren Verflechtung
2011 - 2012

Crewpurserin Air Sea Holiday GmbH

  • Überprüfung und Implementierung neuer Abrechnungssoftware
  • Crewbetreuung und -abrechnung an Bord
2009 - 2011

Operator Payroll & Administration - AIDA Cruises

  • Abrechnung & Administration Crew
  • Durchführung von Prozessanalysen an Bord
2002 - 2008

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Rostock

  • Schwerpunkte: Rechnungswesen & Controlling, Unternehmensführung, Produktion und Logistik
  • Praktikum bei BMW AG sowie HEPA Wälzlager GmbH & Co.KG
  • Thema der Diplomarbeit: Qualitätscontrolling in KMU: Entwicklung eines Kennzahlensystems
  • Abschluss: Diplom-Kauffrau

Nach oben

Forschungsschwerpunkte

  • Organisationsentwicklung
  • Weiterbildung
  • nicht formale Qualifizierung

Nach oben

Publikationen

Working paper

Köpp, C., Koevel, A. & Nerdinger, F. W. (2017). Voraussetzungen der Innovationsfähigkeit in der Bildungsdienstleistung - Eine qualitative Befragung von Vertretern von Bildungsdienstleistern. Rostocker Beiträge zur Wirtschafts- und Organisationspsychologie, Nr. 17. Rostock: Universität Rostock, Seniorprofessur Wirtschafts- und Organisationspsychologie.

Nach oben