Wissenschaftliches Arbeiten

"Die Kunst des wissenschaftlichen Arbeitens besteht somit nicht allein darin, zu klaren Gedanken und folgerichtigen Denken fähig zu sein. Vielmehr gehört auch die Fertigkeit dazu, die jeweiligen Einzelgedanken und Gedankenketten dem Leser/Gutachter klar verständlich übermitteln zu können. Stilformen, die der Realisierung des Grundanspruches entgegenstehen, sind also zu vermeiden."

Bänsch/Alewell, wissenschaftliches Arbeiten, 2009, S. 22.

Hinweise zu Formvorschriften

Weitere Hinweise zur Gestaltung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten erhalten Sie in folgendem PDF-Dokument.